District
Kunst- und Kulturförderung

cache_img/w800_h500_dbf4b2bb14947b9330010ef93bb5a08c71.jpeg

Małgorzata Mazur, Zorka Wollny, Resonance Assembly, 2014

RESONANCE ASSEMBLY. Komposition für Fabrik

by Zorka Wollny

mit Christine Schörkhuber, Jana Sotzko, Sebastian Borkowski, Elena Kakaliagou, Matthias Härter, Florian Betz, Rosa Gerhards, Theresa Stroetges, Ulrike Hansson und Helen Heß

19 Jul 2014 - 19 Jul 2014

PEFORMANCES und ALBUM RELEASE

 

Performances 

19.7.2014 im Rahmen des Rundgangs der Universität der Künste
16.30 Uhr, 18 Uhr und aufgrund der großen Nachfrage zusätzlich um 19 Uhr. 
Malzfabrik

(für maximal 25 Personen, um Anmeldung unter post@district-berlin.com wird gebeten)

Das Projekt Resonance Assembly untersucht die ehemaligen Fabrikareale der Malzfabrik in Tempelhof-Schöneberg und die darin verbliebenen Maschinenrelikte als Resonanzkörper für eine Musik des Vergessenen und der Transformation. In einer Reihe von Konzerten aktiviert ein temporäres Ensemble bestehend aus Musiker_innen, Kulturforscherinnen, Künstler_innen, Performer_innen und Amateur_innen die Zwischenräume von Kunst, zeitgenössischer Musik, Sound und Performance und spielt buchstäblich die Fabrik.

In dieser einst von industriellen Fertigungsrhythmen regierten Umgebung verwandeln ihre gemeinschaftlichen Erprobungen die verlassenen Räume, Apparaturen, Werkzeuge und Materialien in eine ganz andere, sonorische Montageanordnung. Mit Objekten aus der klassischen Musik, Alltagsgegenständen und ihren eigenen Körpern ertastet, beschlägt und durchwandert die Gruppe die alte Mälzerei und deren verwaiste Infrastruktur. Entstanden ist eine Reihe minimalistischer Klangstücke, die jener stillen Erosion und den ungehörten Geschichten der Fabrik eine akustische Gegenwart verleihen. Im Beisein der HörerInnen wird die Fabrik jenseits ihrer materiellen Manifestation zum Ort der gemeinschaftlichen Erkenntnisproduktion, zum bewegungsabhängigen Wahrnehmungsraum und zum Ausdruck re-interpretierter kultureller Verhältnisse.

Das Komposition Resonance Assembly geht aus der disziplinverschränkenden Praxis der Künstlerin und aktuellen District-Atelierstipendiatin Zorka Wollny hervor, die für ihre ortsspezifisch entwickelten Stücke und Performances.

Eine Kooperation zwischen DISTRICT, Malzfabrik und Sound Studies, UdK.
Gefördert vom Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg, Dezentrale Kulturarbeit.
 

 

ALBUM

Projektbegleitend wird Resonance Assembly zudem als Musik-CD und Kunstpublikation veröffentlicht. 

Aufnahme und Mix: Jasmine Guffond, Helen Heß, Michael Weisskircher

Mastering: Listeners / Freddy Knopp

Artwork: Małgorzata Mazur, Design: Pieterjan Grandry

Erhältlich zum Preis von 5 Euro plus Versandkosten bei District bzw. per Emailbestellung an  post@district-berlin.com

 

RESONANCE ASSEMBLY. Komposition für Fabrik from mazurr on Vimeo.