Sexuelle Selbstbestimmung und Antikoloniale (Befreiungs)Bewegungen

— 18/10/2018

Westberliner Komitee für die Rechte der Frau, 20.11.1976, Foto: Jürgen Henschel, Quelle: FHXB Friedrichshain- Kreuzberg Museum. Alle Rechte vorbehalten.

Workshop im Rahmen von Revolt she said

mit Peggy Piesche (Literatur- und Kulturwissenschaftlerin, Gunda-Werner-Institut)

Donnerstag, 18. Oktober 2018, 19:30 – 22:30 h
(Workshop in deutscher Sprache)

Schwarze Menschen und People of Color werden bei der Anmeldung bevorzugt.
Anmeldung bitte bis 16.10. unter post@district-berlin.com

Antikoloniale (Befreiungs)bewegungen und ihre Forderungen nach Unabhängigkeit, Selbstbestimmung, gegen Kolonialismus und Rassismus prägten die Protest- und Widerstandsbewegungen in der BRD entscheidend. Sie waren unmittelbar mit dem Kampf für soziale Gleichstellung von Mann und Frau, sowie dem Schutz vor rassistischer Gewalt und Verfolgung verbunden. In diesem Workshop gibt Peggy Piesche Einblick in ihre Arbeit und Forschung zu Decolonize 1968! und BPOC-Zeitzeuginnen im Interview. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen eigene Decolonize-Projekte oder Projektvorschläge mitzubringen und vorzustellen. Anhand von Filmmaterial, Zeitschriften und Publikationen kann damit ein Mapping damaliger Diskurse zum Verhältnis von sexueller Selbstbestimmung und antikolonialen (Befreiungs)Bewegungen erstellt werden und der Frage nachgegangen werden, welche emanzipatorischen Konzepte hier verhandelt wurden.

Die Workshopteilnehmer*innen sind herzlich eingeladen sich vor dem Workshop die Ausstellung We Call It Love: An Oppositional Screening im Rahmen von Decolonizing 68 anzusehen. Die Ausstellung bleibt am Workshoptag bis 19:30 Uhr geöffnet.

Die Reihe Revolt she said ist kuratiert von Andrea Caroline Keppler (District Berlin), Dr. Katharina Koch und Dorothea Nold (alpha nova & galerie futura) im Gespräch mit Karina Griffith (District Atelierstipendiatin 2018 und Recherchestipendiatin Decolonizing 68) sowie Sharon Adler, Madeleine Bernstorff, Dr. Lisa Glauer, Dr. Natasha A. Kelly, Martina Kofer, Dr. Corina S. Kwami, Dr. Peggy Piesche, Kelvin Sholar, Merle Stöver und PD Dr. Anja Zimmermann.

Revolt she said ist eine Kooperation von alpha nova & galerie futura und District Berlin.