FRENCH KISSES

Zusammengestellt von Maria Guggenbichler und Amal Alhaag / Side Room, Amsterdam

On Tips of Tongues, and Feeling as Taste

Die Publikation ist ein Re-Mix der Zusammenkünfte mit Beiträgen der Teilnehmer*innen Hannah Black, Olive Michel & Fred Hystère/Anna Frei, Girls Like Us, Max Göran, Annette Knol, Andrea Pavel/D.R.E.E.A., Lorenzo Sandoval und Felicia von Zweigbergk sowie Stimmen von Gästen, Zuschauer*innen und Organisator*innen.

Was passiert mit dem, was mir auf der Zunge liegt, mit dem, was mir aus psychologischen, linguistischen oder semiotischen Gründen unaussprechlich ist, wenn wir uns küssen?

Die Publikation FRENCH KISSES: On Tips of Tongues, and Feeling as Taste geht aus einer viertägigen informellen Zusammenkunft hervor, auf der sie grob basiert und mit der sie in Dialog tritt. Während dieser Tage haben wir ein Verständnis von Geschmack zu entwickeln versucht, das nicht von sozialer Abgrenzung, Getrenntsein oder Distanz ausgeht, sondern stattdessen vom Schmecken als Kontakt, als Berühren, berührt Werden und berührt Sein.

Bei FRENCH KISSES: On Tips of Tongues, and Feeling as Taste kam zwischen dem 17. und 20. September 2015 eine Gruppe aus internationalen Kulturschaffenden, Gästen, Zuschauer*innen und Organisator*innen bei DISTRICT, beim Berlin Community Radio, in verschiedenen Wohnungen und an anderen Orten der Stadt zusammen.

Zusammen organisieren Maria und Amal den Projektraum Side Room in Amsterdam.

42 Seiten
210 x 300 mm