Aktuell

  • VERSCHOBEN | Nepantla Bibliothek #8 Paloma Ayala: Karaoke Readings

    31/05/2020

    Ausgehend von den Texten von Gloria Anzaldúa übersetzt die bildende Künstlerin Paloma Ayala in Zusammenarbeit mit der Musikerin Luna León Anzaldúas Poesie in ein Format, das zum Mitsingen, Mitlesen, Zuhören und Mitmachen einlädt....

  • ,

    NEPANTLA BIBLIOTHEK

    22/09/2019 — 16/06/2020

    Die Veranstaltungsreihe Nepantla Bibliothek ist ein Projekt von Verena Melgarejo Weinandt und District * Schule ohne Zentrum in Kooperation mit dem sonntagsbureau in der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin und dem Verlag Zaglossus....

  • , ,

    Wissen über Brücken – Conocimiento sobre puentes

    14/09/2019 — 30/06/2020

    Relating to Gloria E. Anzaldúa in Words, Vision and Context. Übersetzungsprojekt mit Veranstaltungsreihe von Verena Melgarejo Weinandt, District * Schule ohne Zentrum in Kooperation mit dem sonntagsbureau in der Amerika-Gedenkbibliothek Berlin dem Verlag Zaglossus...

  • , ,

    MEMORY CARE

    04/03/2020 — 27/08/2020

    Veranstaltungsreihe mit Gesprächen, Filmprogramm, Workshops, Lesung, Performance und Konzert...

  • D’EST

    20/04/2017 — 31/12/2020

    Im Frühjahr 2018 lanciert District Berlin die zeitgenössische Online-Videokunstplattform D'EST: A Multi-Curatorial Online Platform for Video Art from the Former “East” and “West”, die bis Jahresende 2020 online zugänglich sein wird. ...

News

Ferhat Ünver, Gökhan Gültekin, Hamza Kurtović, Said Nesar Hashemi, Mercedes Kierpacz, Sedat Gürbüz, Kalojan Velkov, Vili Viorel Păun, Fatih Saraçoğlu, Frau R.
Wir freuen uns Maque Pereyra als die neue District Atelier- und Forschungsstipendiatin 2019/2020 ankündigen zu können.
Am Freitag, 20.9.19 ruft Fridays For Future (FFF) zu einem globalen Klimastreik auf. Kunstblock and beyond unterstützt gemeinsam mit anderen Kulturakteuren den Berliner Klimastreik von FFF.
Wir suchen andere freie Kulturproduzent*innen, die sich mit uns zusammenschließen möchten, um den 400 qm großen Lichthof in der Malzfabrik in Tempelhof-Schöneberg als Ort interdisziplinärer künstlerischer Forschung und Produktion zu erhalten.