radio kal TOOLING#1: RADIO EDITING

04/12/2020 — 05/12/2020

Design: Aziza Ahmad / Archive Books

radio kal
TOOLING#1: RADIO EDITING

Online Workshop mit Shanti Suki Osman

Feministische DIY Methoden und Open Source Software

4. und 5. Dezember 2020, 14 – 18 h CET

Workshop in Englischer Sprache für maximal 10 Teilnehmer*innen. Bitte meldet euch bis zum 20. November an: school@district-berlin.com.

radio kal ist ein Online-Radiokanal, den wir als Teil der trans*ozeanischen Plattform a language where yesterday and tomorrow are the same word. kal initiieren. radio kal ist ein temporärer Raum für künstlerisches Experimentieren, mit dem wir Brücken schaffen, die in mehreren Sprachen vibrieren. radio kal ist ein Ort für Zusammenkünfte über Raum und Zeit hinweg, wo wir einander zuhören und unsere Welten in Geschichten und Liedern miteinander teilen können.

radio kal ist DIY. Parallel zu den Radiobeiträgen organsieren wir mit der Sound- & Radiokünstlerin Shanti Suki Osman eine Reihe von Radio-Workshops und Online-Tutorials, um gemeinsam experimentelles und kritisches Radiomachen zu lernen. Die Tooling-Workshops vermitteln feministische Methoden ebenso wie Beispiele aus dem reichen Wissen über Online-Radioformate, das mit der Pandemie verfügbar geworden ist und weiterentwickelt wird.

radio kal TOOLING #1: Radio Editing konzentriert sich auf die Vorbereitung und den Schnitt verschiedener Arten von Tonmaterial, darunter Gespräche, Gedichte, experimenteller Sound und Musik. Workshop arbeiten wir mit Open Source Schnittprogrammen und lernen, mit diesen zu umzugehen. In der ersten TOOLING Session werden wir an Aufnahmen arbeiten, die in Zusammenarbeit mit Künstler*in Arshia Haq und Dichter*in, Filmemacher*in, Pädagog*in und Performer*in Fatimah Asghar vorbereitet wurden. Arshia Haq arbeitet in den Bereichen Film, bildende Kunst, Performance und Ton arbeitet und ist Mitbegründer*in des kollaborativen dekolonialen Projekts Discostan.

 

Shanti Suki Osman ist eine in Berlin lebende Künstlerin und Pädagogin. Sie arbeitet mit Gesang, Ton und Radio und setzt sich dabei mit Themen wie Identitäten, Privilegien, Antirassismus und Feminismus auseinaner. Sie ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrbeauftragte für Musikwissenschaft an der Humboldt-Universität und Doktorandin für Musikpädagogik an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg mit den Schwerpunkt Frauen* of Color in Musikhochschulen. Residenzen und aktuelle Lieder, Sound- und Radioarbeiten: Hidden Stories Radio Show (Freies Radio Berlin, 88,4, 2016 – 2018); Sonic Cyberfeminisms Residency, (Wysing Arts Centre, Cambridge 2018); The Hearing Test (English Theater Berlin, 2018); Hidden Library Stories: Magret und Nasreen (sonntagsbureau, 2018); SenseUs (London College of Communication, CRiSAP, 2018); Chipping Away (I AM NOT A FORTUNE COOKIE, ACUD, 2018); My Radiophonic Spaces (Haus der Kulturen der Welt, 2018); Future Sounds (Akademie der Autodidakten, Ballhaus Naunynstr, 2019); Untraining The Ear: A Perfect Fit (Savvy, Savvy Zaar Radio, Berlin, 2020); Radical Mutation: Radio Session: Voicing Up, Iterations (Hebbel Am Ufer, Berlin, 2020).