D'EST

Im Frühjahr 2018 lancierte District Berlin die zeitgenössische Online-Videokunstplattform D’EST: A Multi-Curatorial Online Platform for Video Art from the Former „East“ and „West“, die bis Jahresende 2020 online zugänglich sein wird. Über den Zeitraum von Juni bis Dezember 2018 werden insgesamt sechs Screening Kapitel, die die postsozialistische Transformation entlang thematischer Schwerpunkte aus postgeografischer, horizontaler und genderkritischer Perspektive reflektieren, online veröffentlicht. An fünf Terminen im Jahr 2018 werden sechs Screening Kapitel in Partnerinstitutionen in Deutschland (Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen, Düsseldorf und Filmwerkstatt Düsseldorf), Russland (Moscow Museum of Modern Art (MMOMA)), Polen (Galeria Miejska Arsenał, Poznań) und bei DISTRICT Berlin vorgestellt. In Zusammenarbeit mit fünfzehn internationalen Kurator_innen, vierzig Künstler*innen und weiteren kulturellen Expert*innen öffnet sich D’EST für eine Kartografierung künstlerischer Formen von Geschichtsschreibung, insbesondere weiblicher* und kollektiver Produzent_innen. Besuchen Sie uns auf unserer Webseite und registrieren Sie sich unter www.d-est.com.